Übersicht

Prinz Schucki I.

  von Gipfeltraum und Schellenbaum

Motto

Karneval für Sassenberg

Steckbrief  (Stand 2017)

Prinz Schucki I. 

  • Karsten Schuckenberg
  • 1971 in Warendorf geboren
  • Beruf: seit dem 1.08.1988 bei der Firma Scheffer Krantechnik beschäftigt. Er absolvierte dort seine Ausbildung und ist mittlerweile Fertigungsleiter
  • Hobby und Vereine: Karsten ist im Wanderclub "Berg Heil" und Mitglied im Schützenverein, wo er die Abteilung "Schellenbaum" gegründet hat. Daraus setzt sich auch sein Titel "von Gipfeltraum und Schellenbaum" zusammen. Kegeln gehört ebenfalls zu seinen Hobbys, er ist Kegelvater des Kegelclubs "Ballermann 6". Außerdem ist er Vorsitzender der FWG Sassenberg-Füchtorf und ist Ratsmitglied der Stadt Sassenberg.

Prinzessin Karin I.

  • Karin Schuckenberg, geb. Laumann
  • 1969 in Harsewinkel geboren
  • Beruf: gelernte Groß- und Einzelhandelskauffrau, ist Chefin eines kleinen "Familienunternehmen" und arbeitet nebenbei bei Vereinsbedarf Deitert.
  • Hobbys und Vereine: Lesen, Shoppen und der Garten gehören zu Karins Hobbys. Sie ist sowohl bei den Landfrauen, wie auch bei der FWG Sassenberg-Füchtorf aktiv. Sie kegelt gerne mit den "flotten Schnecken" und gehört zum Orga-Team des Frauentrödels

Das Prinzenpaar hat sich an einem 1. April auf einer Geburtstagsparty kennengelernt, ist seit 1997 verheiratet und hat zwei Söhne. Sie gehören einem gemeinsamen, namenlosen Stammtisch an und halten sich im Studio Vital fit.


Der Elferrat

Jörg und Ulrike (Schriftführerin) Brameyer, Georg (Heizmeister) und Adele Großewinkelmann, Jürgen Kunstleve und Julia (Medikus) Vinke, Rolf und Anne (Monetenschrapperin) Mersmann, Frank und Petra (Haus- und Hofknipserin) Linning, Berni (Mundschenk) und Anja Tönnemann, Reinhard (Wagenbaumeister) und Ulrike Buddenkotte, Maik (Beschallungsmeister) und Gitte Klaas, Raimund (Bewegungsmeister) Menke, Stefan (Leibwächter) Ruholl, Heinz und Claudia (Kammerzofe) Elkmann und Christian (Hofmarschall) und Monika (Hof-Berichterstatterin) Holtkämper.

Erlebnis/Besonderes

Anekdoten aus der Session oder besondere Vorkommnisse



Das Mottolied 2016/2017

Karneval für Sassenberg

Text: Christiane Brenne, Thomas & Manu Stockhausen - Arrangement: Klaus Hoffmann


Refrain: 

Ich bin beim Karneval dabei, was will ich mehr.

So frohe Menschen seh´n, ja das gefällt mir sehr.

Und wenn ich hier den Saal betrete, ja dann weiß ich ganz genau,

das ist der Karneval für Sassenberg, Helau!


1.

Karneval liegt immer noch im Trend,

ganz egal wie schnell die Zeit auch rennt.

Und bei uns ist Karneval noch handgemacht,

damit ein jeder gerne drüber lacht.


Refrain: 

Ich bin beim Karneval dabei, was will ich mehr....

 

2.

Karneval ist was für Jung und Alt,

er spricht jeden an und lässt niemanden kalt.

Sternchen, Teenies, Garde und so manche Bütt,

verbreiten Freude und alle machen mit.


Refrain: 

Ich bin beim Karneval dabei, was will ich mehr...


3.

Karneval liegt vielen hier im Blut, 

was Opa schon gemacht, tut auch den Enkeln gut.

Ein jeder bringt sich so gut er kann mit ein,

mal ist man Prinz - mal darf man Sänger sein !

Refrain: 

Ich bin beim Karneval dabei, was will ich mehr...



Die 11 närrischen Paragraphen von Prinz Schucki I.  
  • §1 Damit die Prinzenhochburg gut erkennbar ist, verpflichte ich unsere kreativen Nachbarn diese karnevalistisch zu schmücken. Wir sind voller Vorfreude auf das Ergebnis.
  • §2 Damit die Schützenfest-Bogengemeinschaft Füchtorfer Straße nicht bis zum nächsten Schützenfest warten muss, beauftrage ich sie, den Fahrradweg bis zu meinem Arbeitsplatz bei der Firma Scheffer karnevalistisch zu schmücken.
  • §3 Mein Arbeitgeber, die Firma Scheffer hat mindestens eine KCK Fahne an eine seiner Fahnenmasten zu hissen. Die dadurch entstehenden Aufwendungen können unter närrische Kosten verbucht werden.
  • §4 Ferner befehle ich, dass meine Kollegen und Kolleginnen der Firma Scheffer mich auf dem Altweiberumzug zum Rathaus als Fußgruppe oder wie auch immer, unter dem Motto: "Wir lassen Sie nicht hängen, gehobene Krantechnik Scheffer", zu unterstützen.
  • §5 Als Vorsitzender der FWG Sassenberg-Füchtorf verpflichte ich meine Parteikollegen und -kolleginnen den vorhandenen Karnevalswagen wieder umzugstauglich herzurichten und beim Altweiberumzug zum Rathaus mitzumachen.
  • §6 Mit sofortiger Wirkung wird der Bürgermeister Josef Uphoff seines Amtes enthoben und wird mir, Prinz Schucki I. die Verfügungsgewalt über das närrische Sassenberg überlassen. Damit das auch weithin sichtbar ist, verpflichte ich die Stadt während der närrischen Zeit eine Fahne des KCK vor dem Rathaus zu hissen.
  • §7 Da ich als Ratsmitglied in mehreren Ausschüssen der Stadt Sassenberg tätig bin, verpflichte ich die Ausschussvorsitzenden während der Karnevalszeit die Anwesenheit des Prinzen mit einem dreifach kräftigen Helau zu Beginn und beim Besuch des Prinzenballs zu würdigen.
  • §8 Da ich vor einigen Jahren auch mal Vorsitzender der Landjugend Sassenberg-Dackmar war und gerne an diese unbeschwerte Zeit zurückdenke, verpflichte ich die jetzige Landjugend mit Hilfe meines alten Vorstands zum Prinzenball einen Auftritt vorzubereiten und zu präsentieren.
  • §9 Wie ihr alle wisst, gehöre ich zu den Offizieren des Schützenvereins und führe die Schützenbrüder und Schützenschwestern als Schellenbaumträger immer auf den rechten Weg in den Brook. Da leider im letzten Jahr die Offiziersradtour ausgefallen ist, verpflichte ich die Offiziere unter der Leitung des Oberst Manfred Fölling und Hauptmann Ludger Sparenberg die Radtour mit karnevalistisch geschmückten Fahrrädern beim Altweiberumzug nachzuholen.
  • §10 Für alle unsere Freunde und Bekannten die nicht im Elfferat sind oder sonst keine karnevalistischen Verpflichtungen beim Sassenberger Karneval haben erlasse ich folgenden Beschluss: Es ist am Prinzenball teilzunehmen und steht´s gute Laune und Freude zu verbreiten.
  • §11 Da uns das Gebrasa Blasorchester sehr am Herzen liegt, unser Sohn Lukas dort Tenorhorn spielt und ich passives Mitglied bin, wünsche ich mir, dass das Orchester zum Prinzenball einen musikalischen Auftritt zum Abfeiern hinlegt.

verkündet und beschlossen Sassenberg, 05.02.2017

Der Prinzenwagen von Prinz Schucki I.